Account/Login

Zweifel an hoher Gewerbesteuer

Michael Krug
  • Do, 26. August 2010
    Bad Säckingen

     

Schluchseewerk AG soll Kalkulation offenlegen.

Vier Gemeinden sollen  von Gewerbesteu...Bau des Pumpspeicherwerks profitieren.  | Foto: fotolia.com/Flavijus Piliponis
Vier Gemeinden sollen von Gewerbesteuereinnahme der Schluchseewerk AG nach dem Bau des Pumpspeicherwerks profitieren. Foto: fotolia.com/Flavijus Piliponis

BAD SÄCKINGEN. Unverständnis hat die Aussage der Schluchseewerke zu den erwartenden Gewerbesteuereinnahmen hervorgerufen. Projektleiter Andreas Schmidt hatte Ende Juli während eines Treffens mit Handwerker vom Hotzenwald zu dem Thema gesagt, dass die durch den Bau des Pumpspeicherkraftwerks zu erwartende Erhöhung der Eigenkapitalquote des Unternehmens bedeute, dass die Schluchseewerk AG jährlich vorsichtig geschätzt vier Millionen Euro zusätzlich an Gewerbesteuern zahlen wird.

Diese Aussage hat den Bad Säckinger Steuerberater und vereidigten Buchprüfer Dieter Heinemann verwirrt. "Das ist doch Augenwischerei. Diese Argumentation kann doch nur funktionieren, wenn man die Berechnung auf der Gewerbekapitalsteuer aufbaut. Die wurde aber 1998 abgeschafft", ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar