Account/Login

Zweite Heimat in der Ukraine

Louis Groß

Von

Fr, 30. November 2018

Schallstadt

BZ-Plus Familie Pfistner spricht in Mengen über die Vorzüge, Schätze, Sehenswürdigkeiten und Unruhen im Land.

Olena, Udo und Sophia Pfistner sprachen über ihre zweite Heimat.   | Foto: Louis Gross
Olena, Udo und Sophia Pfistner sprachen über ihre zweite Heimat. Foto: Louis Gross

SCHALLSTADT-MENGEN. Mengener Bürger berichten aus ihrer anderen Heimat: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Kulturvereins Mengen berichtete die Familie Pfistner über ihre zweite Heimat in der Ukraine. In diesem Land, das von vielen zunächst mit der Annektierung der Krim und des darauffolgenden Krieges mit Russland in Verbindung gebracht wird, gibt es den Pfistners zufolge viel Schönes zu entdecken.

Auf reges Interesse stieß der Themenabend des Kulturvereins Mengen über die Ukraine. Jung und Alt strömten in die Stollenstraße, um mehr über die zweite Heimat der Familie Pfistner zu erfahren. Udo und Olena Pfistner gaben mit ihrer Tochter ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar