Bußgeld

100 Euro für Hundekot: Auch Freiburg geht jetzt stärker gegen Müllsünder vor

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Do, 25. April 2019 um 20:55 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Kippen, Kaugummi, Kaffeebecher: Wer die Stadt verschmutzt, dem droht in Freiburg jetzt ein höheres Bußgeld – und zwar schon seit Januar. Noch setzt man auf Einsicht, aber der Müll wird nicht weniger.

Freiburg geht härter gegen Müllsünder vor. Die Stadtverwaltung hat die Bußgelder für weggeschnippte Kippen, ausgespuckte Kaugummis und liegengelassene Pappbecher erhöht. Die Verschärfung gilt bereits seit Ende Januar, wenn auch in den meisten Fällen bisher nur theoretisch. Denn in der Praxis hat der Ordnungsdienst noch kaum Bußgeld verhängt, er setzt auf Gespräche und Einsicht und sieht Erfolg. Der Müll hat allerdings noch nicht abgenommen.

Das Land hat den Bußgeldrahmen erweitert
Das Land hat im Dezember den Bußgeldrahmen für Umweltsünden von 10 bis 25 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ