Museum im Ritterhaus

100. Geburtstag Aenne Burdas: Die große Ausstellung

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mi, 15. Juli 2009 um 09:40 Uhr

Offenburg

Sie ist das deutsche Wirtschaftswunder in weiblicher Offenburger Ausprägung. Aenne Burdas Aufstieg von der Eisenbahnertochter zur Wirtschaftswunder- und Mode-Ikone zeichnen eine Ausstellung und eine Biografie nach.

Sie ist eine der erstaunlichsten Töchter der Stadt und in der deutschen Nachkriegsgeschichte sucht diese Lebensleistung ihresgleichen. Die am 3. November 2005 verstorbene Verlegerin Aenne Burda wäre am 28. Juli 100 geworden. Zum Jubiläum ehrt die Stadt Offenburg ihre Ehrenbürgerin mit einer Ausstellung im Museum im Ritterhaus, wo die Journalistin Ute Dahmen gestern auch ihre Biografie "Aenne Burda – Wunder sind machbar" vorstellte.

);

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ