Genossenschaft gegründet

13 Betriebe vom Kaiserstuhl möchten gemeinsamen Markenwein verkaufen

Claudia Müller

Von Claudia Müller

Mi, 27. Februar 2019 um 16:42 Uhr

Ihringen

13 Weinbaubetriebe vom Kaiserstuhl haben die Genossenschaft Pino Magma gegründet. Ihr Ziel ist es, einen lizenzierten Markenwein auf den Markt zu bringen – und damit die Region voranzubringen.

Am Kaiserstuhl gibt es eine neue Genossenschaft mit 13 Gründungsmitgliedern. Pino Magma heißt der Zusammenschluss von Winzergenossenschaften und Weingütern, der auf dem Ihringer Blankenhornsberg gegründet wurde. Wichtigstes Ziel der Genossenschaft ist es, einen lizenzierten Kaiserstühler Markenwein auf den Markt zu bringen. Vorsitzender ist Thomas Weiler, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Bischoffingen-Endingen, sein Stellvertreter ist Kolja Bitzenhofer vom Staatsweingut Freiburg.

Stärkung der Weinbauregion
Eine kleine Runde hatte sich im Staatsweingut auf dem Ihringer Blankenhornsberg zusammengefunden, um den Gründungsvertrag zu unterschreiben. Keiner der Unterzeichner ist ein Unbekannter in der Kaiserstühler Weinwirtschaft und dies ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ