Verhandlung in Lörrach

26-Jähriger wollte Schulden mit einer Gaspistole eintreiben

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Mi, 25. März 2020 um 09:03 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Ein 26-Jähriger aus Rheinfelden hat einem Bekannten 250 Euro geliehen, aber nicht alles zurückbekommen. Die Schulden hat er wohl mit einer Gaspistole eintreiben wollen. Deshalb steht er nun vor Gericht.

Das Schuldeneintreiben bei einem Freund scheint bei einem heute 26 Jahre alten Mann aus dem Ruder gelaufen zu sein. Nach mehreren Versuchen, sein Geld zu bekommen, hat er ihn mit einer Gaspistole bedroht. Ihm auch mit Gewalt oder sogar Mord gedroht zu haben, streitet er jedoch ab. Der Fall wurde nun vor Gericht verhandelt.

Der Angeklagte und sein Freund kennen sich schon ihr halbes Leben. Mitte 2017 sei der Freund vor seiner Tür gestanden, erzählte der Angeklagte, und habe ihn um Geld gebeten. "Er bekam ein neues Kind, das vierte oder fünfte, und er wollte es sogar nach mir benennen, was mich sehr gefreut hat. Deshalb sagte ich: kein Problem."

Freund zahlte das Geld nicht von sich aus zurück
Der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ