Schwimmunfall

84-jähriger Mann stirbt beim Baden im Waldmattensee im Lahrer Ortsteil Kippenheimweiler

Bastian Bernhardt

Von Bastian Bernhardt

So, 07. August 2022 um 20:48 Uhr

Lahr

Ein 84-jähriger Mann ist am Sonntagabend im Waldmattensee in Lahr-Kippenheimweiler tot geborgen worden. Das hat die Polizei bestätigt.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung in der Nacht bestätigt, ist ein 84-jähriger am Sonntagnachmittag im Waldmattensee in Kippenheimweiler tödlich verunglückt. Er war zusammen mit seiner Ehefrau und weiteren Familienangehörigen am Waldmattensee. Gegen 18 Uhr sei der Geschädigte nochmals alleine zum Schwimmen gegangen.

Als er nach etwa einer Stunde noch nicht zurückgekehrt sei, verständigten die Familienangehörigen den Rettungsdienst. Durch einen eingesetzten Rettungshubschrauber konnte der 84-Jährige unter der Wasseroberfläche gesichtet werden. Er konnte laut Polizei nur noch tot geborgen werden. Wie die Polizei gegenüber der Badischen Zeitung erklärte, sei im Rettungswagen versucht worden, den Mann zu reanimieren.

Am Einsatz waren ein Rettungshubschrauber, ein Notarzt mit Rettungswagen, die DLRG mit acht Tauchern, 20 Mann der Feuerwehr Lahr sowie zwei Streifen des Polizeireviers Lahr beteiligt.

Tödlicher Unfall im Gifiz-See vor einer Woche

Erst am vergangenen Freitag war im Offenburger Gifiz-See ein 24-Jähriger beim Schwimmen tödlich verunglückt. Mithilfe eines Sonargeräts konnten die Einsatzkräfte dort den leblosen Körper des Mannes entdecken.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Offenburg wurden seit 2013 noch nie mehr als ein Dutzend Badeunfälle pro Jahr in Seen und Schwimmbädern registriert. Die Zahl schwankt, es gibt keine örtlichen Schwerpunkte, hat die BZ im vergangenen Jahr berichtet. Die Stadt Lahr appellierte damals schon an alle Badegäste, die Rechtsverordnung für den Waldmattensee zu beachten. Das Baden und der Aufenthalt im Uferbereich sind nur im vorderen ausgewiesenen Bezirk zulässig.