Basel/Mulhouse

Euroairport-Autokino muss abgesagt werden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 25. Juni 2020 um 05:55 Uhr

Basel

Eigentlich hätten ab Montag täglich ein Film gezeigt werden sollen. Die Veranstalter haben aber keine UKW-Frequenz bekommen. Deswegen wird das Autokino am Euroairport verschoben.

"Uns fehlen die richtigen Worte für diese Nachricht, darum fallen wir mit der Tür ins Haus: Allianz Drive-In Cinema Basel muss leider verschoben werden", schreiben die Veranstalter auf ihrer Website. "Da unser Autokino in Basel-Mulhouse auf französischem Boden steht, musste die UKW-Frequenz bei den französischen Behörden beantragt werden. Auf diesen Antrag wurde uns heute Nachmittag, trotz bis anhin positiver Signale, eine Absage erteilt."

Die Frequenz sei notwendig, um ein Autokino zu betreiben. Der Ton werde auch bei geschlossenen Fenstern ins Auto- oder Handradio übertragen.

Die Veranstalter hätten nach Alternativen gesucht, damit am Montag, 29. Juni, doch noch die Saison hätte beginnen können. Die Alternativen seien aber organisatorisch und technisch nicht umsetzbar gewesen. Der Plan sei nun, das Autokino an einen anderen Ort zu verlegen.

Ursprünglich sollte täglich ein Film am Euroairport laufen – bis zum 9. August. Das Programm sah Klassiker wie "Grease" oder "The Big Lebowski".
Informationen gibt es unter: basel.allianzdriveincinema.ch.