Analyse

Ärztemangel, Arzneiforschung: Corona macht Schwachstellen des Gesundheitssystems sichtbar

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mo, 16. März 2020 um 07:34 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Deutschland steckt in der größten Infektionskrise seit 100 Jahren. Sie zeigt, was sich im Gesundheitswesen ändern muss. Drei von vier Kliniken suchen Mediziner, 17.000 Pflegestellen sind unbesetzt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) betont immer wieder, dass Deutschland knapp 30.000 Betten auf Intensivstationen habe. Im Vergleich zu Italien hat die Bundesrepublik somit – bezogen auf ihre Einwohnerzahl – nach Angaben des Berliner Gesundheitsökonomen Reinhard Busse zweieinhalb Mal so viele Intensivbetten. Spahn will nun zusätzliche Beatmungsgeräte beschaffen. Das ist tatsächlich in diesen Tagen eine gute Nachricht – genauso wie die Tatsache, dass es hierzulande viele niedergelassene Labore gibt, die Coronatests auswerten.

Im Südwesten sind 400 Arztpraxen unbesetzt
Und doch gibt es ein Problem, das seit langem bekannt und ungelöst ist: der Personalmangel bei Ärzten und Pflegekräften. Er hat nichts mit Geld zu tun. Das jüngste Spargesetz im Gesundheitswesen liegt fast 20 Jahre zurück. Berlin hat zuletzt die Ausgaben für die Krankenhäuser erhöht, die der mit Abstand größte Einzelposten im Gesundheitswesen sind. Dass in Baden-Württemberg etwa 400 Arztpraxen unbesetzt sind, hat ebenfalls nichts mit Geld zu tun. Das haben die Krankenkassen und die Kassenärzte-Vereinigung im Südwesten bereitgestellt, so dass jederzeit jemand eine dieser Praxen übernehmen oder eröffnen könnte. Es findet sich nur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung