Streit um "Denunziations-Plattform"

AfD will auch im Südwesten online Meldungen über kritische Lehrer sammeln

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Di, 09. Oktober 2018 um 20:46 Uhr

Südwest

BZ-Plus Die AfD-Landtags-Fraktion in möchte auf einer Online-Plattform Informationen zu Lehrern sammeln, die sich negativ über sie äußern. Die Initiatoren sehen darin ein Instrument im Kampf für politische Neutralität an der Schule, Kritiker das Gegenteil: Winfried Kretschmann erkennt darin "Ansätze des Totalitären".

"Jetzt wird sozusagen offenes Denunziantentum organisiert in unserem Staat", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag vor Journalisten in Stuttgart. "Das sind wirklich Ansätze des Totalitären."

"Nach entsprechender Bearbeitung erhalten die Beschwerdeführer einen Bescheid und wir werden gegebenenfalls mit der Lehrkraft und der aufsichtsführenden Behörde ein Gespräch suchen." Rainer Balzer, bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion Der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Rainer Balzer, hatte am Montag erklärt, ihn erreichten "täglich" Beschwerden über Lehrer, die sich im Unterricht abfällig "über bestimmte Parteien oder auch den amerikanischen Präsidenten Donald Trump" äußerten. Auch Klassenarbeiten mit beeinflussenden Fragen seien ihm schon ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ