Aktion Rettet Dietenbach fordert Finanzhilfe

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 15. Februar 2019

Freiburg

FREIBURG (BZ). Die Aktion Rettet Dietenbach bittet Oberbürgermeister Martin Horn um finanzielle Unterstützung. In einem offenen Brief begründen die Gegner des geplanten Stadtteils ihren Vorstoß mit Chancengleichheit. Die Stadtverwaltung unterstütze die Kampagne der Befürworter einer Bebauung offensichtlich maßgeblich mit Steuermitteln. "Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich über Spenden." Die Vertrauenspersonen des Bürgerbegehrens bitten deshalb um "eine unverzügliche zusätzliche Unterstützungszusage", um gleichberechtigt an der Meinungsbildung teilzuhaben. Gleichzeitig bedanken sie sich dafür, dass die Stadt bereits zugesagt habe, die Kosten für die Präsentation bei der Infoveranstaltung im Konzerthaus zu übernehmen.