Account/Login

Was hilft gegen Kopfläuse?

Akuter Läusebefall – ein Erlebnisbericht

  • Karin Bundschuh

  • Mo, 14. September 2009, 16:37 Uhr
    Gesundheit & Ernährung

     

Sie ist träge, bissig und vor allen Dingen schwer wieder loszuwerden – unser unbekannter Untermieter, die Laus.

Bei Läusealarm hilft nur der Nissenkamm.  | Foto: Ingo Schneider
Bei Läusealarm hilft nur der Nissenkamm. Foto: Ingo Schneider
Ich erstarre. Auf den Haaren meiner Tochter balanciert eine Laus. Sie hat sich gerade eine leckere Blutmahlzeit genehmigt und will jetzt wieder im blonden Dickicht verschwinden. Ich weiß, die Plage geht gerade um, nicht nur an unserer Schule. Doch das tröstet mich wenig. Hoffentlich werden wir die Biester schnell wieder los. Ich kenne genug Geschichten von Familien, die sich über Monate mit ihnen plagen mussten.
Am nächsten Morgen verlange ich in der Apotheke Läusebehandlungsmittel und Nissenkamm. Hier beschleicht mich zum ersten Mal das Gefühl, dass die Wissenschaft diesem circa drei Millimeter kleinen Insekt noch relativ ahnungslos gegenübersteht. Eigentlich, so erklärt mir die Apothekerin nämlich, sei es nicht wirklich klar, wie sich die flügellose Kopflaus weiter verbreitet. Außerdem rät sie mir von der Generalreinigung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar