Achern

Alfa Romeo-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle und kracht in eine Hauswand

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 16. Februar 2019 um 17:27 Uhr

Achern

Er war flott unterwegs und geriet in eine Polizeikontrolle. Bei seinem Versuch, sich der Kontrolle zu entziehen, baute der Fahrer eines Alfa Romeo einen Unfall. Er und die Beifahrerin wurden schwer verletzt.

Mit zügiger Fahrt war der Lenker eines Alfa Romeo Samstag gegen 2.30 Uhr in Achern-Fautenbach unterwegs und ist dabei einer Polizeistreife aufgefallen. Die Beamten wollten den Fahrer kontrollieren. Doch dieser beschleunigte sein Auto noch mehr und fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit auf der B3 in Richtung Achern-Önsbach davon.

Die Polizei entdeckte das Fahrzeug jedoch Zeit später in Achern-Önsbach mit einem Unfallschaden. Der 25-jährige Fahrer geriet vermutlich mit seinem Fahrzeug bei dem am Ortseingang befindlichen Kreisverkehr ins Schleudern und kollidierte anschließend mit der Hauswand eines Anwesens in der Offenburger Straße.

Er selbst und seine 22-jährige Mitfahrerin wurden schwer verletzt und mussten durch Rettungskräfte aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide kamen in Krankenhäuser, der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 10.000 Euro. Als Unfallursache kommt neben überhöhter Geschwindigkeit vermutlich der übermäßige Genuss von Alkohol in Betracht.