Details

Am Samstag wird im Lörracher Rathaus geimpft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 19. November 2021 um 06:35 Uhr

Lörrach

Am 20. November findet im Rathaus Lörrach, Luisenstraße 16, von 9 bis 17 Uhr eine offene Impfaktion statt. Die Stadtverwaltung informiert über die Details.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Daher wird es zu längeren Wartezeiten kommen, kündigt die Stadtverwaltung an. Der Haupteingang bleibe geschlossen. Der Wartebereich werde vor dem Rathaus zum Seiteneingang ausgewiesen, der Witterung entsprechende Kleidung wird empfohlen. Personen, denen aufgrund von Beeinträchtigungen keine Wartezeit zugemutet werden kann, würden vorrangig behandelt. Der Gemeindevollzugsdienst werde diese Personen vom Wartebereich direkt zur Anmeldung geleiten, wo Sitzgelegenheiten vorhanden sind. Die Impfungen finden im 1. Obergeschoss statt. Dort wird auch der Beobachtungsraum eingerichtet.

Für die Impfung wird ein Identitätsnachweis benötigt. Idealerweise sollten der Impfausweis und die Krankenkassenkarte mitgebracht werden. Neben der Erstimpfung ist nur dann die Zweitimpfung am Termin möglich, wenn der entsprechende Nachweis der Erstimpfung vorliegt. Bei Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfung) muss der Nachweis der Erst- und Zweitimpfung vorgelegt werden. Berechtigt für eine Booster-Impfung sind nur Personen, deren vollständige Immunisierung sechs Monate oder länger zurückliegt. Das mobile Impfteam wird keine Personen impfen, bei denen die sechs Monate nicht vollständig erreicht sind. Kinder unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden.

Aufgrund der Baustelle in der Luisenstraße ist die Zufahrt nicht über die Bahnhofstraße möglich. Wer mit dem Auto kommt, wird gebeten, in der Bahnhofstiefgarage zu parken.

Da es bei einer Impfaktion in der vergangenen Woche im Elisabethenkrankenhaus zu längeren Wartezeiten kam, weil zunächst kein WLAN vorhanden war, kündigt das Landratsamt an, dass dieses Mal ein LTE-Router als Backup für den Internetzugang eingerichtet werde.