Einfach und schnell

Apfelbrot

Mechthild Blum

Von Mechthild Blum

Do, 15. Oktober 2009 um 12:43 Uhr

Gastronomie

Ein Laib für die Seele: Susanne Seitz aus Staufen schätzt das Apfelbrot, weil es so unkompliziert ist. In feine Scheiben geschnitten und mit etwas Butter bestrichen ist es eine köstliche Alternative zu süßen Brödle.

STAUFEN. Was sie so alles backt? Kuchen. Vor allem mit dem Obst, das in dem Garten hinterm Haus, so groß wie ein Fußballfeld, wächst: Äpfel, Birnen, Beeren, Zwetschgen. Das wird bei Susanne Seitz alles verarbeitet. Die gelernte Reisekauffrau, die in ihrer Heimatstadt Badenweiler bei der Kurverwaltung ihre Ausbildung absolvierte und auch nach der Erziehungszeit weiter in Freiburg in einem Reisebüro tätig sein wird, legt Wert auf frische Kost.

Der acht Monate alte Julian zwinkert mit seinen Kugelaugen und hebt die Faust. Ja, Möhrenbrei gibt’s gleich. Auch selbst gemacht. Junk-Food ist ein Fremdwort in dem kleinen Vier-Personen-Haushalt in Staufen, kommt höchstens in Frage, wenn’s mal ganz ganz schnell gehen muss. Auch die sechsjährige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ