Zusammenarbeit in Corona

Apotheker im Süden der Ortenau kooperieren bei Masken

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Sa, 25. April 2020 um 07:04 Uhr

Ettenheim

BZ-Plus Um Lieferengpässe bei Medikamenten und Mund-Nasen-Schutzmasken abzufedern, legen Apotheken im Süden der Ortenau Konkurrenzgedanken ab und arbeiten zusammen.

Kreativität ist gefragt, wenn von nächster Woche an alle Bürger in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln Mund und Nase bedecken müssen. Ein Tuch oder selbstgenähte Masken sollen ausreichen. Der eher traditionelle Weg: Man besorgt sich den Mund- und Nasenschutz in der Apotheke. Weil es aber für Apotheken immer schwieriger wird, diese Nachfrage nach Masken zu decken, werden auch sie kreativ. So wie die sechs Apotheken im Südbezirk. Sie stehen zusammen und kooperieren.

Von mehreren hundert Mund- und Nasenschutzmasken, die täglich in den beiden Apotheken in Kippenheim und Mahlberg nachgefragt und auch verkauft werden, berichtet Apotheker Martin Müller, der gemeinsam mit seiner Frau Ulrike die beiden Apotheken betreibt. "Mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ