Corona-Krise

Applaus mit dem Warnblinker – das Autokino erlebt ein Comeback

Tamara Keller

Von Tamara Keller

Do, 07. Mai 2020 um 11:57 Uhr

Kino

BZ-Plus Zurück in die Zukunft? Das Autokino ist zurückgekehrt – statt Privatsphäre steht nun das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund. Jeder kennt es, die wenigsten haben es jedoch noch erlebt.

Kaum ist das Mofa-Roadmovie "25 km/h" im Offenburger Autokino zu Ende, beginnt das Hupen. Immer wieder trötet es vereinzelt aus unterschiedlichen Richtungen. Mal leise und piepsig, mal laut und röhrend. Andere lassen als Applaus ihren Warnblinker aufleuchten. Hier sind alle zusammen, aber trotzdem ist jeder isoliert in seinem Auto. Zusammen allein – ein dumpfes Gefühl in der Magengrube.

Das Autokino erlebt seit den Corona-Maßnahmen einen unverhofften Boom: Es ist die Wiederbelebung einer verlorenen Erfahrung mit angestaubtem Touch. Bis vor kurzem existierten Autokinos nur noch in den Erzählungen über den Amerika-Roadtrip der eigenen Großeltern oder in Filmen wie "Grease", wo John Travolta um seinen 1948 Ford De Luxe Convertible herumtanzt und singt. Die Generation der Millennials ist dem Phänomen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ