Jüngere Altsteinzeit

Archäologen graben in Müllheim nach frühesten Spuren des Menschen am Oberrhein

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Sa, 13. Oktober 2018 um 12:44 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Die Forscher vermuten Überbleibsel aus der Urzeit in Löss und Lehm. Auf einem Acker im Markgräflerland begeben sie sich auf eine Zeitreise, die sie 30000 Jahre in die Vergangenheit führt.

Kelten, Römer, Alamannen: Sie alle trieben sich einst am Oberrhein herum. Davon zeugen Funde und – wenn auch spärliche – textliche Quellen. Doch die Landschaft zwischen Rhein und Schwarzwald hat Menschen schon früher angezogen – viel früher. Und genau nach ihren Spuren suchen derzeit Archäologen: Im Ackerboden eines der sanft geschwungenen Hügel des Markgräflerlandes. Dort graben sie sich in Löss und Lehm zentimeterweise vor in Zeithorizonte, die nicht nur zwei oder drei Jahrtausende zurückreichen, sondern gleich ein mehrfaches: über 30 000 Jahre.

Zeitreise zurück ins Gravettien
"Wir suchen nach Spuren aus der jüngeren Altsteinzeit, genauer aus der Zeit des frühen Gravettien", erklärt Marcel El-Kassem, Gebietsreferent beim Landesdenkmalamt. Das Gravettien ist nach der Fundstelle La Gravette in Frankreich benannt, wo bearbeitete schmale Spitzen aus Feuerstein gefunden wurden. Solche Steinzeugnisse finden sich in einer breiten Zone von Spanien bis in die Ukraine.

Archäologen haben diese Artefakte nach Machart und Datierung sortiert, um so ein immer feineres Raster der Kulturepoche des Gravettien erstellen zu können. Diese umfasst sagenhaft lange acht Jahrtausende. Und ziemlich an ihrem Beginn wird das verortet, nach ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ