Arche Noah zieht sich hin

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 10. Juli 2020

Titisee-Neustadt

Rohbau fertig am Kindergarten für 2,6 Millionen Euro.

Auch wenn es von außen so aussehen mag, die Baustelle für den Anbau an den Kindergarten Arche Noah ruht nicht. Der Rohbau am Walter-Goebel-Weg ist fertig, die Arbeiten im Gebäude haben begonnen, der Gemeinderat hat weitere Gewerke vergeben. Zum Jahreswechsel sollen die ersten Kinder in den Neubau einziehen. Dann kann die Sanierung im Altbau angegangen werden. Die komplette Nutzung soll im September möglich sein.

Beim Spatenstich im Mai 1919 war man davon ausgegangen, dass der Kindergarten im Herbst 2020 fertig sein würde. Verzögerungen ergaben sich vor allem durch aufwendige Untersuchungen vermeintlich belasteten Bodens. Die Kostenkalkulation für den Neubau bewegt sich bei 2,6 Millionen Euro. Es werden zusätzliche Leistungen notwendig, vorneweg die Dachsanierung am Anbau, Brandschutz, zusätzlichen Erdaushaub und den Ausweichparkplatz. Alles in allem geht es um 370 000 Euro. Architekt Gebhard Beck geht davon aus, dass andere Posten günstiger abgerechnet werden. Die Vorhersage für die tatsächlichen Gesamtkosten liegt bei 2,8 Millionen Euro.

Die Arche Noah ist voll belegt. Mit dem Anbau werden zwei Gruppen mit je 20 Plätzen und zwei Gruppen mit je zehn Plätzen neu geschaffen. Das kommt fast einer Verdoppelung der Kinderzahl gleich. Der Kindergarten erhält 800 Quadratmeter zusätzlicher Nutzfläche.