Nachruf

Architekt und Stadtplaner Horst Linde stirbt im Alter von 104 Jahren

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Di, 13. September 2016 um 06:51 Uhr

Südwest

Baumeister, Lehrer und Berater: Horst Linde, der große Mann des Bauens im Südwesten, ist im Alter von 104 Jahren in seinem Haus in Freiburg gestorben. Ein Nachruf von Wulf Rüskamp.

Er war schon 30 Jahre aus dem aktiven Dienst ausgeschieden. Dennoch war seine Meinung gefragt, als es nach der Jahrtausendwende um den Umbau des Landtags in Stuttgart ging. Und als es ihm in den vergangenen Jahren immer schwerer fiel, sein am Hang des Schlierbergs in Freiburg gebautes Haus zu verlassen, kamen sie, die Architekten, Baufachleute und Politiker, zuverlässig zu ihm und Gemahlin Jenny hinauf. Doch diese Pilgerstätte des guten Bauens weit über Baden-Württemberg hinaus gibt es nun nicht mehr: Horst Linde, der große Mann des Bauens im Südwesten – nicht nur des staatlichen, ist am Samstag im Alter von 104 Jahren in seinem Haus gestorben.

Nach dem Krieg leitete er den Wiederaufbau der Freiburger Uni
Horst Linde hat bis in sein nun wirklich biblisches Alter mit wachem Verstand verfolgt, was sich in Architektur und Städtebau im Südwesten tut. Das hing zusammen mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ