Als Diplomat nach Kamerun

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Sa, 07. März 2020

Rheinfelden

BZ-Plus Armin Zimmermann soll in schwelendem Konflikt vermitteln.

RHEINFELDEN. Über die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Teilen Kameruns wird in den Medien vergleichsweise selten berichtet. Armin Zimmermann, der Leiter des Amts für Familie, Jugend und Senioren in Rheinfelden, wird in der kommenden Woche auf diplomatischer Mission in den zentralafrikanischen Staat reisen, um in den Unruhen zwischen den französischsprachigen Regierungstruppen und englischsprachigen Rebellen zu vermitteln. Der Konflikt habe seit Beginn mehr als 3000 Menschen das Leben gekostet.

Zimmermann ist ausgewiesener Kamerun-Kenner und wurde von einer Vereinigung mehrerer christlicher Verbände angefragt, neutral zwischen den Parteien zu vermitteln. Auf dem diplomatischen Parkett ist Zimmermann kein Neuling und sagte mit dem Ziel zu, den Menschen in Kamerun wieder zu Frieden zu verhelfen.
Ausgangslage
Lösungsideen
Der Koordinator
Arbeitsorganisation
Aufgabe
Vorgehen
Hoffnungen
Der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung