Arne Koch neuer Revierleiter

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 18. März 2021

Simonswald

Im Forst in Obersimonswald.

(ks). "Das Forstrevier Obersimonswald war ein Wunsch von mir – und ich bin sehr froh, dass ich nun hier arbeiten kann" sagt der strahlende, hochgewachsene neue Förster Arne Koch. Der 44-jährige gebürtiger Herzberger (Harz) übernahm 15. März die Leitung des Forstreviers. Koch ist bei Waldbesitzern allerdings kein Unbekannter. Er ist schon seit 2012 im Landkreis als Förster unterwegs.

Vor seiner forstlichen Ausbildung an der Hochschule schloss er eine Lehre als Holzkaufmann ab. Da lag es nahe, dass er im westlichen Landkreis bis zur Forstneuorganisation 2020 das in den Wäldern genutzte Holz für den Staats- und Privatwald sowie für viele Gemeinden verkaufte. Danach wechselte er in die Holzverkaufsstelle des Forstamts in Kollnau, um von dort im gesamten Landkreis diese Arbeit fortzusetzen. Gleichzeitig übernahm er das Forstrevier Yach. "Die kurze Zeit im Yacher Revier hat mich stark geprägt. Die Arbeit für die dortigen Waldbesitzer war hoch interessant und aus meiner Sicht auch erfolgreich", resümiert Koch.

Förster Koch ist nun in Obersimonswald für rund 2000 Hektar Privatwald der neue Ansprechpartner und zusätzlich für den Gemeindewald zuständig. Vorgänger Matthias Rapp zog es in seine Heimat nach Geisingen auf der Baar zurück.