Tierschutz

Auch die Tauben in Lahr leiden unter der Corona-Krise

Bettina Schaller

Von Bettina Schaller

Fr, 03. April 2020 um 10:00 Uhr

Lahr

BZ-Plus Tauben finden in den durch die Corona-Krise leer gefegten Innenstädten weniger Futter. Der Lahrer Tierschutzverein fordert deshalb Reaktionen der Stadt.

Die Gastronomie ist weitgehend geschlossen, wenige Menschen halten sich in der Stadt auf. Die Corona-Krise betrifft auch die Tauben, die keine Brotkrumen oder andere Essensreste finden. "Auch die Tiere leiden unter der Pandemie", sagt Martin Spirgatis auf BZ-Anfrage. Der Vorsitzende des Tierschutzvereins fürchtet, dass die Tauben einen einsamen Hungertod sterben. Er unterstützt deshalb den Aufruf des Deutschen Tierschutzbundes, Fütterungsstellen für Tauben einzurichten.

Momentan können die Tauben keine Essensreste finden ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung