Corona-Krise

Auch in Pflegeheimen in Bötzingen und March ist die Lage ernst

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 03. April 2020 um 12:46 Uhr

March

BZ-Plus Wegen des Coronavirus benötigen Pflegeheime mehr Schutzausrüstung. Die ist aber immer schwieriger zu bekommen ist. Bleiben Pflegeplätze deshalb leer, drohen zusätzlich finanzielle Notlagen.

Sie gelten als die Hauptrisikogruppen für einen schweren Verlauf einer Corona-Infektion: Betagte Menschen, zumal wenn sie gesundheitliche Vorbelastungen mitbringen. Alle Einrichtungen der Altenpflege sind dadurch gefordert. Sie sollen die ihnen Anvertrauten vor einer möglichen Infektion schützen durch eine drastische Reduzierung von Kontakten nach außen. Zugleich ist der enge, auch körperliche Umgang für die Pflege unausweichbar. Die BZ fragte bei Pflegeheimen in March und Bötzingen nach, wie diese damit umgehen.

Wie berichtet, hat die Caritas die zum 1. April geplante Inbetriebnahme eines neuen Pflegeheimes in Umkirch ausgesetzt. Hauptgrund: Jede Neuaufnahme in ein Heim ist 14 Tage isoliert und nur mit persönlicher Schutzausrüstung zu versorgen. Bei den zum Beginn geplanten 20 Aufnahmen war dieser Bedarf an Schutzausrüstung nicht zu decken. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ