Beschluss des Amtsgerichts

Ausgebrannter Münsterwurststand: Strafbefehle gegen Metzger und Gasinstallateur

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 10. August 2016 um 16:37 Uhr

Freiburg

Der Brand eines Wurststandes auf dem Münsterplatz am 19. Oktober vergangenen Jahres hat juristische Folgen: Gegen Betreiber Markus Dirr, seinen Mitarbeiter sowie einen Gasinstallateur hat das Amtsgericht Strafbefehle erlassen.

Alle drei sollen Geldstrafen wegen fahrlässiger Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung zahlen, bestätigte Oberstaatsanwalt Michael Mächtel. In allen drei Fällen betrage die Strafe mehrere tausend ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung