Terrorgefahr

Der Pakistaner Kashmiri soll hinter Anschlagsplänen in Deutschland stecken

Willi Germund

Von Willi Germund

Fr, 19. November 2010

Ausland

Der Pakistaner Mohammed Ilyas Kashmiri gilt als einer der gefährlichsten Hintermänner des Terrors. Jetzt soll er Terroristen nach deren militärischer Ausbildung für Anschläge in Deutschland rekrutiert haben.

Kashmiri soll die Brigade 313 befehligen, ein Kommando von Selbstmordattentäter, deren Heimatbasis sich in den unzugänglichen Bergen von Nord-Waziristan in Pakistan befindet. Pakistans Behörden werfen ihm vor, einen pensionierten General ermordet zu haben. Er soll auch hinter der Attacke auf eine Polizeistation in der Wirtschaftsmetropole Karatschi stecken und die Pläne zu zwei Anschlägen auf Indiens Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung