Reise-Abenteuer ohne Flugzeug

Freiburger Filmpaar trampt von Freiburg nach Pakistan

Florian Kech

Von Florian Kech

Sa, 15. Februar 2014 um 00:00 Uhr

Ausland

Gwen Weisser und Patrick Allgaier wollen per Anhalter um die Welt. An der Grenze zu Pakistan stehen sie vor einer schwerwiegenden Entscheidung. Sollen sie die Einreise wagen? Expedition zweier Flugverweigerer.

Die Skrupel bringen sie seit Tagen um den Schlaf. Gwen Weisser und Patrick Allgaier wollen von Iran nach Indien. Der Haken: Dazwischen liegt Pakistan, eines der gefährlichsten Länder der Welt. Nachdem ein Taliban-Führer von einer US-Drohne getötet wurde, sagen Beobachter der Islamischen Republik einen "blutigen November" voraus. Diese Meldung hat den beiden gerade noch gefehlt. Wen auch immer sie in den vergangenen Wochen auf der Straße oder in Internetforen gefragt haben, fast alle rieten ihnen von der Einreise ab. Das Paar aus Freiburg befindet sich am kritischsten Punkt seiner langen Reise. Es ringt mit sich. Dabei könnte alles so einfach sein. Sie müssten nur in ein Flugzeug steigen. Als sie aufbrachen, haben die beiden allerdings ein Gelübde abgelegt.

Seit fast neun Monaten sind Gwen Weisser und Patrick Allgaier unterwegs. Am Karfreitag haben sie sich von ihren Familien und engen Freunden verabschiedet. Bei den Weissers in Buchenbach erklommen sie noch einmal gemeinsam die Burgruine Wiesneck, wo Gwen als Kind oft übernachtet hat, manchmal sogar allein. Als Mutprobe hat sie das nie empfunden. Jetzt will die 21-Jährige zusammen mit ihrem Freund (30) die Welt entdecken. Nicht alle in der Familie sind begeistert von der Idee. Am schwersten fällt der Abschied Patrick Allgaiers Mutter. Alle haben sich noch einmal in den Arm genommen an jenem Vormittag im Frühjahr, wissend, dass sie sich für einen sehr langen Zeitraum nicht mehr spüren werden.

Wie lange die Reise dauern wird, ist unbekannt. Etwa zwei Jahre, schätzen sie, vielleicht aber auch drei oder vier. Auf keinen Fall wollen sich die beiden zeitlich festnageln lassen. Ihre Rucksäcke sind gefüllt mit dem zivilisatorischen Mindeststandard: Minizelt, Gaskocher, Messer und Löffel (keine Gabel), zwei Schlafsäcke, je zwei Hosen, zwei Pullis, zwei T-Shirts, eine Jacke, zwei Paar Schuhe, Socken, vier Unterhosen, Kamera und Laptop. Das Allernötigste auf den Schultern, stiefeln sie los, vor ihren Füßen liegt die Welt.

Die Pakistan-Frage haben sie lange verdrängt
Mehr als die Hälfte ihres ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ