Ukraine

Wer ist Julia Timoschenko?

Ulrich Krökel

Von Ulrich Krökel

Fr, 04. Mai 2012

Ausland

Die ehemalige ukrainische Regierungschefin der Ukraine galt einst als Aushängeschild der orangefarbenen Revolution. Heute sitzt sie in Lagerhaft. Doch auch vor 2004 war die 51-Jährige umstritten.

Was mag in Julia Timoschenko in diesen Tagen der Lagerhaft und des Hungerstreiks vorgehen? Spürt sie nach ihrem Bandscheibenvorfall nur die marternden Schmerzen im Rücken? Oder lodert in ihr der Hass auf jene, die sie eingekerkert haben? Nicht auszuschließen ist auch, dass sich die sendungsbewusste 51-Jährige als Märtyrerin empfindet, die für das Schicksal ihres Landes leidet.

Julia Timoschenko galt schon 2004 als Jeanne d’Arc der orangefarbenen Revolution. Wie sich einst die heilige Johanna im Kampf für Frankreich gegen Bischöfe und Engländer empörte, so lehnte sich die mutige Ukrainerin gegen den von Russen und Oligarchen unterstützten Wahlfälscher Viktor Janukowitsch auf. Der heutige Präsident hat sie deshalb vor einem halben Jahr von einer willfährigen Justiz einsperren lassen. Dieses Bild zeichnen Timoschenkos Bewunderer.

Doch es gibt auch eine andere Version, die von einer raffgierigen und rachsüchtigen Egoistin handelt. Wer ist Julia Timoschenko wirklich? ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ