Unfall

Auto gerät auf der Freiburger Besançonallee in den Gegenverkehr

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. Mai 2021 um 16:20 Uhr

Freiburg

Vier beteiligte Fahrzeuge, ein Schwer- und sechs Leichtverletzte: Das ist die Bilanz eines Unfalls auf der Besançonallee, bei dem ein Autofahrer beim Überholen auf die Gegenfahrbahn geriet.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Mittwoch gegen 12.55 Uhr auf der Besançonallee unterwegs. Nach einem Überholvorgang auf der Höhe des Stadtteils Rieselfeld streifte sein Wagen den des Überholten, berichten Augenzeugen. Dadurch ist das Auto über den Grünstreifen, der beide Fahrtrichtungen voneinander trennt, hinweg in den Gegenverkehr geraten. Dort sei es zum Zusammenstoß mit zwei weiteren Fahrzeugen gekommen.

In den vier Autos befanden sich nach Angaben der Polizei acht Menschen. Einer sei schwer, sechs weitere leicht verletzt worden. Wie hoch der Sachschaden ist, ließ sich zunächst nicht beziffern. Wegen des Ausmaßes des Unfalls und der vielen Trümmerteile musste die Straße in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Neben der Polizei waren der Rettungsdienst und die Feuerwehr Freiburg war mit vier Fahrzeugen und 15 Wehrleuten im Einsatz.
(Anmerkung: Die Angaben zur Fahrtrichtung, in der der mutmaßliche Verursacher des Unfalls unterwegs waren, wurden nachträglich korrigiert).