Account/Login

Landrat: "Das ist alles irre"

Felix Held
  • Fr, 22. November 2013
    Bad Säckingen

Nicht nur Tilman Bollacher entsetzt über die neuesten Entwicklungen in Sachen A 98 / Rita Schwarzelühr-Sutter verblüfft mit völlig neuer Erklärung.

Tilman Bollacher  | Foto: Archiv
Tilman Bollacher Foto: Archiv
1/7

BAD SÄCKINGEN. Die Wellen schlagen hoch am Rhein. Nachdem die Landesregierung am Mittwoch ihre Entscheidung mitteilte, den Weiterbau der A 98 zwischen Schwörstadt und Tiengen nicht auf ihre Prioritätenliste für den Bundesverkehrswegeplan zu setzen, zeigen sich die Betroffenen vor Ort entsetzt. Auf Unverständnis traf vor allem die Entscheidung, die A 98 auf eine Sonderliste zu setzen.

Landrat Tilman Bollacher fand deutliche Worte: "Ich bin total enttäuscht von der zuständigen Staatssekretärin, Frau Splett, vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur und von der Landesregierung. Ich bin empört, dass jetzt eine Kategorie geschaffen wird, die Sonderfälle heißt. Es gibt ja keinen Sondertopf mit Geld." Die Landesregierung ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar