Spektakulärer Fund

Schweizer Hobbytaucher entdeckt das verschwundene Bad Säckinger Polizeiauto

Dorothee Soboll

Von Dorothee Soboll

Mo, 17. August 2015 um 18:36 Uhr

Bad Säckingen

Schweizer Hobbytaucher gelingt etwas, das ein großer Suchtrupp nicht geschafft hat: Er findet das Polizeiauto, das 2013 in Bad Säckingen in den Rhein gerollt ist. Die Polizei ist somit düpiert.

Einem Schweizer Hobbytaucher ist etwas gelungen, das ein großer Suchtrupp nicht geschafft hat: Er hat das versunkene Bad Säckinger Polizeiauto auf dem Grund des Rheins entdeckt. Vor seiner Haustür im schweizerischen Mumpf. Dabei hatte er erst vor einer Woche angefangen, nach dem Wagen zu suchen.

Was bisher geschah
Es war Mitte Juni 2013, als ein Streifenwagen der Bad Säckinger Polizei fahrerlos in den Rhein rollte und darin versank. Nach Angaben der Beamten hatten sie gerade Menschen am Ufer kontrolliert, als sich das Auto in Bewegung setzte. Es folgten spöttische Kommentare von Bürgern und mehrere großangelegte Suchaktionen der Polizei. Ein Helikopter war im Einsatz, mit Booten suchten die Beamten und sogar mit einem Sonargerät – ohne Erfolg. "Das Auto zu finden, ist wie ein Sechser im Lotto", sagte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ