Tschechow und andere illustre Namen

Beatrice Ehrlich

Von Beatrice Ehrlich

Mo, 20. Juli 2015

Badenweiler

Das literarische Museum Tschechow-Salon wird nach seinem Umzug in das Rathaus von Badenweiler neu eröffnet.

Ein großer Tag für Badenweiler: Genau 17 Jahre nach seiner Eröffnung ist das Literarische Museum Tschechow-Salon ins Rathaus Badenweiler gezogen, wo es sich in völlig neuer Aufmachung präsentiert. Zahlreiche Festredner äußerten ihre Freude darüber beim Festakt am Freitag im Kurhaus Badenweiler.

Nach einer dramatischen Tenorarie von Wladimir Kuzmenko als musikalischem Auftakt und der Begrüßung durch Bürgermeister Karl-Eugen Engler gab Sergei Maguta, Botschaftsrat und Kulturattaché der Russischen Förderation, seiner Freude über das neue Museum in "einer der russischsten Städte Deutschlands" Ausdruck. Als weiterer Gast aus Russland sprach Wladimir Prasolow, Bürgermeister von Tschechows Geburtsstadt Taganrog, die zugleich Kulturpartnerstadt Badenweilers ist. Er erinnerte daran, dass 2015 in Russland das "Jahr der Literatur" ist. An der Spitze einer mehrköpfigen Delegation ist er eigens ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ