Account/Login

Badewasser aus eigenem Brunnen

Klaus Fischer
  • Fr, 16. Oktober 2015
    Rust

     

Experten: Versorgung mit Trinkwasser für den Wasserpark und die Region unproblematisch / Baubeginn Mitte 2016 möglich.

Bürgerforum  Nummer fünf zum Wasserpark-Projekt.   | Foto: Bernhard ReiN
Bürgerforum Nummer fünf zum Wasserpark-Projekt. Foto: Bernhard ReiN

RUST. Welche Auswirkungen wird der Wasserbedarf des Wasserpark-Projekts auf das Grundwasser haben? Wie viel Wasser in Trinkwasserqualität wird der Wasserpark "verbrauchen"? Müssen Ruster und Ringsheimer die Kosten für die Erweiterung der Infrastruktur mittragen? Und schließlich: Wie ist der aktuelle Stand der Planung? Diese Fragen standen am Mittwoch in der Rheingießenhalle im Mittelpunkt des fünften Bürgerforums zum Wasserprojekt, für das der Europa-Park nach BZ-Informationen im ersten Bauabschnitt ein Budget von 140 Millionen Euro ansetzt.

Zum ersten Bauabschnitt zählen bekanntlich der Bau eines sechsten Europa-Park-Hotels mit angrenzendem Wellness-Bereich am westlichen Rand des knapp 46 Hektar großen Areals im Dreieck zwischen den beiden Stromfernleitungen sowie ein größerer Indoor- und ein kleineren Outdoorbereich und Parkplätze für Hotelgäste (600) und Gäste des Wasserparks (1000).
Stand der Planung
Im Detail hält sich der Europa-Park mit Angaben zwar noch bedeckt, Michael Kreft von Byern, der Beauftragte der Europa-Park-Geschäftsführung und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar