Badquelle bleibt abgehängt

Markus Maier

Von Markus Maier

Do, 16. April 2015

Kandern

Ausfiltrieren von Thallium nicht sinnvoll / Aufbereitungsanlage wäre unwirtschaftlich.

KANDERN. Technisch wohl möglich – wirtschaftlich aber nicht darstellbar, weil zu teuer: Zu diesem Ergebnis kommt die Kanderner Stadtverwaltung mit Blick auf Laborversuche, das krebserregende Schwermetall Thallium aus dem Wasser des eigentlich gut schüttenden Tiefbrunnens im Riedlinger Bad zu entfernen.

Wegen der Thalliumbelastung musste der Tiefbrunnen Riedlinger Bad bekanntermaßen Ende 2011 vom Netz genommen werden. Danach baute die Stadt eine neue Trinkwasserleitung, um die damals von der Brunnen-Abschaltung betroffenen Ortsteile ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung