Bäume werden gefällt für Brombach-Ost

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 23. Januar 2021

Lörrach

Fällungen für Gewerbegebiet.

(BZ). In einem ersten Schritt zur Bebauung des neuen Gewerbegebietes in Brombach sind Baumfällungen und Gehölzrückschnitt notwendig, wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt. Die Arbeiten dauern noch bis Ende Februar an. Denn zwischen dem 1. März und dem 30. September ist es aus Artenschutzgründen verboten, Bäume abzuschneiden.

Die Fällarbeiten im Gebiet Brombach-Ost haben in dieser Woche bereits begonnen und werden voraussichtlich erst Ende des kommenden Monats abgeschlossen sein. Der Baubeginn für die Erschließungsarbeiten des Gewerbegebiets ist für Mitte Juni geplant.

Zur Berücksichtigung des gemäß Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) geforderten Artenschutzes werden die Arbeiten für den Gehölzrückschnitt sowie die Baumfällungen bis Ende Februar abgeschlossen. Der Umfang der Arbeiten richte sich laut Mitteilung der Stadt nach dem erforderlichen Baufeld für die Erschließungsarbeiten.

Vor allem Bergahorne, Eschen und Platanen

Hierbei seien insbesondere Standorte von Bäumen geprüft worden, "welche sich künftig im direkten Bereich von Erschließungsstraßen befinden und in das erforderliche Lichtraumprofil hineinragen würden", wie es weiter heißt, "oder deren Wurzelwerk und damit die Standsicherheit des Baumes durch die anstehenden Arbeiten erheblich in Mitleidenschaft gezogen werden würde". Die betroffenen Bäume sind hauptsächlich Bergahorne, Eschen und Platanen. Als Ausgleichsmaßnahme sollen entlang des Kanals Neupflanzungen erfolgen.

Für die Errichtung der geplanten provisorischen Baustellenzufahrt des Gewerbegebietes von der Schopfheimer Straße auf die Alte Straße werde zudem ein Gehölzbereich am Ende der bestehenden Bebauung zurückgeschnitten.