Frust

Bahn schließt Behinderte in Neustadt vom Zugverkehr aus

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 19. September 2014 um 19:48 Uhr

Titisee-Neustadt

Frust am Bahnhof: In Neustadt können Behinderte vorerst nur noch einen von drei Bahnsteigen benutzen – die Gleise 2 und 3 sind mit Rollstühlen plötzlich nicht mehr zu erreichen. Eine Erklärung liefert die Bahn erst spät.

Thomas Binder, Ex-Bähnler und jetzt Reiseunternehmer am Bahnhof Neustadt, konnte der Frau nicht helfen. Sie saß im Rollstuhl auf Bahnsteig 1 und wollte zum Arzt nach Freiburg. Doch ihr Zug stand auf Gleis 2 und fuhr davon. Nicht, weil sie zu spät gekommen wäre. Sondern weil sie keine Chance hatte, dorthin zu kommen. Die Unterführung ist ein unüberwindbarer Graben. Und der Schienenübergang ist plötzlich gesperrt.

Zunächst keine Erklärung seitens der Bahn
Es war bisher immer der Notbehelf in einer rückständigen Situation. Schwerbehinderte konnten in Begleitung den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ