Barth gegen Kauderdeutsch

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 22. Januar 2011

Waldkirch

Der Waldkircher Schriftsteller bedauerte das Verlorengehen des "richtigen" Dialekts.

WALDKIRCH. Max Barth (1896 bis 1970), Waldkircher Autor, Journalist und "Weltenbummler wider Willen" (er musste als Gegner des Nazi-Regimes 1933 aus Deutschland fliehen und kam erst 1952 zurück), hing an seiner Heimat. Dies zeigt sich unter anderem im Barth-Buch "Lob des Dialekts". Vor 25 Jahren, 1986, erschien es im Waldkircher Verlag – 16 Jahre nach Barths Tod. In dem Buch setzte Max Barth der Mundart seiner Geburtsstadt ein kleines, liebenswertes Denkmal. Hier weitere Auszüge im Originalton Barth (ein erster Teil erschien in der BZ am Samstag, 8. Januar).

"Geschtern war ich aufm Feldberg"; "er hat nicht g’wusst, wohin mr fahre wollte"; "worum hasch nit g’sagt, dass dr den Kugelschreiwer verlore hasch?" – auf die Art hört man die Waldkircher heute daherstammeln. Da soll man’s doch lieber auf hochdeutsch sagen – oder aber, wenn man noch Liebe zur heimischen Eigenart und Sinn für sie hat – in sauberem, einwandfreiem Dialekt. "Geschtert" – nicht "geschtern" – "bin i uf em Feldberg gsi"; er het nit gwisst, wo mr henn nafahre welle"; "wurum hesch nitt gsait, aß dr dr Kugelschriiwer verlore hesch?"
Auch der Dialekt hat seine ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung