Dreiland

Das zweite Agglomerationsprogramm Basel steht

Michael Baas

Von Michael Baas

Mi, 21. März 2012

Basel

Landrätin: Stuttgart darf die Region nicht als weißen Fleck betrachten.

LÖRRACH. Basel und sein trinationales Umland wollen die Zukunft gemeinsam gestalten. Das Schweizer Agglomerationsprogramm ist ein zentraler Baustein in dieser Strategie. Zum inhaltlichen Abschluss der Fortschreibung der zweiten Generation dieses (nationalen) Förderprogrammes versammelten sich gestern rund 160 Vertreter und Vertreterinnen öffentlicher Institutionen und Verbände im Burghof in Lörrach und ließen das milliardenschwere Paket (Info), mit dem die Region im Juni in Bern vorstellig wird, Revue passieren.

Die Region Basel verzeichnet nach wie vor Bevölkerungswachstum. Prognosen gehen davon aus, dass die Einwohnerzahl im Dreiland bis 2030 um weitere 45 000 Menschen steigt. Das Wachstum aber kommt nicht da an, wo es aus Sicht der Planer sinnvoll ist, sondern führt zur weiteren Zersiedelung der Region. Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ