Basler Philosophicum

Langweiler leben theoretisch länger

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Mo, 29. Juli 2013

Basel

Einladung zum Verweilen: Das Basler Philosophicum zelebrierte am Wochenende ein "Fest für die Lange Weile".

BASEL. Häkeldeckchen, Fliegenklatsche, Kreuzworträtsel und Gummibaum, der selbstredend in der großblättrigen Fassung, die längst niemand mehr hat. Auf der Sammlung ausgesuchter Langweiligkeiten, die an diesem Wochenende im Basler Ackermannshof teils unter Glas, teils ungeschützt vor sich hin brüteten, lastete der Hitzerekord des Jahres gleich wie auf den etwas verstreuten Besuchern. Auf bis zu 40 Grad waren die Temperaturen in der Basler Innenstadt gestiegen. Stoisch gelassen zelebrierte indes das Basler Philosophicum sein "Fest für die Lange Weile".

Stefan Brotbeck liegt vor den philosophischen Impulsen, die er geben will, noch matt lächelnd ins Sofa geworfen und denkt sich in die Langeweile ein, über die er gleich ins Gespräch kommen will. Die Hängematte, der eine kühle Brise fehlt, ist daneben gerade ebenso unbesetzt wie die hellblaue Luftmatratze, die eher den Eindruck eines ungewässerten Floßes vermittelt. Die Basler Veranstaltung hat es dennoch zu einer ausführlichen Ankündigung im Deutschlandradio Kultur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ