Badische Schoten

Bauern vom Bodensee bauen jetzt Paprika an

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Mi, 27. Juni 2012 um 08:26 Uhr

Wirtschaft

Einige Bauern vom Bodensee gehen aufs Ganze und setzen auf Paprika: Sie haben sich zusammengeschlossen und insgesamt 15 Millionen Euro in ein Elf-Hektar-Gewächshaus bei Singen investiert.

Paprika aus heimischer Erzeugung ist bislang eine Rarität: Im Jahr 2011 registrierte das Statistische Bundesamt nur 30 Hektar Anbaufläche in ganz Deutschland. Nun haben fünf Gemüsebaubetriebe von der Insel Reichenau und ihre Erzeugergenossenschaft in Singen-Beuren 15 Millionen Euro in ein gläsernes Gewächshaus für die Paprikaproduktion investiert – mit einer Fläche von elf Hektar ist die Anlage die größte ihrer Art in Süddeutschland.

DIE MACHER

Das sind David und sein Vater Thomas Wehrle, Clemens Blum, Matthias Keller, Tobias Jörg und Mathias Rückert. Sie stammen von der Bodenseeinsel Reichenau, bekannt für ihren Gemüseanbau. Auf der Insel teilen sich die 120 Genossenschaftsmitglieder eine Anbaufläche von 140 Hektar, 40 Hektar liegen unter Glas. "Betriebliches Wachstum ist hier nicht mehr möglich. Die Parzellen sind extrem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ