Sturmtief "Sabine"

Feuerwehr Freiburg zählt 51 Einsätze seit der vergangenen Nacht

Joachim Röderer, Valentin Heneka, Simone Höhl

Von Joachim Röderer, Valentin Heneka & Simone Höhl

Mo, 10. Februar 2020 um 09:00 Uhr

Freiburg

Umgestürzte Bäume, herabfallende Ziegel und ein Steinsturz am Schauinsland: Orkan "Sabine" beschäftigt auch die Freiburger Einsatzkräfte. Eine Schule hat indessen sturmfrei.

Windböen von mehr als 170 Stundenkilometern auf auf dem Feldberg, Ausnahmezustand im Schwarzwald – und auch im "Tal" wirkt sich "Sabine" aus. Am Morgen war die Linie 1 der Freiburger Verkehrs-AG zwischen der Haltestelle Paduallee und der Endhaltestelle am Moosweiher unterbrochen. Ein Baum ist am frühen Morgen nahe der Haltestelle "Moosgrund" zwischen Lehen und Landwasser in die Oberleitung gestürzt und musste laut VAG-Sprecher Andreas Hildebrandt zunächst entfernt werden. Der Betrieb der Schauinslandbahn wurde eingestellt, der Dreisam-Radweg ist gesperrt.
Liveticker: Wie Sturmtief Sabine in Südbaden wütet
Gegen Mittag hat sich die Lage wieder beruhigt, erklärt Frank Eichin, Direktionsdienst der Freiburger Feuerwehr. Die meisten Freiwilligen Feuerwehrleute, die die Berufswehr unterstützen, mussten ab etwa 10.30 Uhr nicht mehr in den Einsatz. Nur die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ