Bauvorhaben werden gebündelt

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Do, 05. Dezember 2019

Bollschweil

Wasser- und Gasleitung werden in Bollschweil in der Straße Am Kupferacker gemeinsam verlegt.

BOLLSCHWEIL. Im März 2019 kam unerwartet das Thema Löschwasserversorgung auf die Agenda des Bollschweiler Gemeinderats. Die 115 Jahre alte Wasserleitung, die durchs Dorf führt, muss saniert und aufdimensioniert werden, damit die Wasser- und Löschwasserversorgung sichergestellt werden kann. Man wollte das kostspielige Bauvorhaben – in einer ersten Kostenschätzung war von einer Million Euro die Rede – in den nächsten Jahren nach und nach angehen.

Unerwartet hat sich jetzt die Möglichkeit ergeben, sich an ein Bauvorhaben der Firma Badenova anzuhängen. Der Energieversorger will in der Straße Am Kupferacker Gasleitungen verlegen. Im gleichen Zug soll nun dort eine Wasserleitung mit einem Durchmesser von 200 Millimetern gelegt werden. Die Wasserleitung wird von der Möhlinbrücke über die Straße Am Kupferacker wieder auf die Hexentalstraße geführt und am Ortsausgang auf die bereits bestehende, von Sölden her kommende 200er-Leitung angeschlossen. Planer Peter Stangwald vom Ingenieurbüro Raupach & Stangwald stellte dem Rat Entwurf und Kostenberechnung vor. Es müssen unter anderem 606 Meter Wasserleitung verlegt, 36 Hausanschlüsse und 45 Schieber erneuert werden. Es besteht die Aussicht, die geschätzten Kosten von 850 000 Euro reduzieren zu können, wenn gleichzeitig Wasser-, Gas- und Glasfaserleitungen verlegt werden. Für die Bürger ergibt sich der Vorteil, dass die Bauarbeiten gebündelt werden. Allerdings wird sich das Vorhaben insgesamt verzögern, was für die Bürger, die bereits ihre Lieferverträge für Flüssiggas gekündigt haben, Probleme mit sich bringt, wie Gemeinderätin Christiane Leuther berichtete. Sie ist selbst hiervon betroffen.

Frühester Baubeginn sei Frühjahr 2020, es wird von einer Bauzeit von etwa zwei Jahren ausgegangen. Der Gemeinderat beauftragte das Büro Raupach & Stangwald mit der Ausführungsplanung und der Ausschreibung der Arbeiten.