Löschwasser gefriert

Bei einem Gebäudebrand in Bonndorf stirbt ein Mensch

Juliane Kühnemund

Von Juliane Kühnemund

Fr, 24. Januar 2020 um 06:30 Uhr

Bonndorf

Beim Brand eines Wohnhauses im Bonndorfer Stadtteil Brunnadern ist ein Mensch ums Leben gekommen. Vermutlich handelt es sich um den Bewohner des Gebäudes, einen älteren Mann.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 20.15 Uhr alarmiert. Als sie an der Einsatzstelle ankamen, stand das alte Fachwerkhaus mit angrenzender Scheune bereits voll in Flammen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren bis Freitagmorgen im Einsatz. Nach BZ-Informationen gab es ein Todesopfer.

Bei den Löscharbeiten kam erschwerend hinzu, dass das Löschwasser durch den Frost auf der Straße sofort gefror. Eine Feuerwehrfrau stürzte und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Kies wurde dann mit einem Radlader auf der Straße verteilt.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Schadenhöhe beziffert die Polizei auf 300 000 bis 400 000 Euro. Die weiteren Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Waldshut übernommen.