Account/Login

Befragung

Bei Kanzler Scholz tun sich im Cum-Ex-Ausschuss Erinnerungslücken auf

Christopher Ziedler
  • Fr, 19. August 2022, 19:59 Uhr
    Deutschland

     

BZ-Plus Vor dem Hamburger "Cum-Ex"-Untersuchungsausschuss tritt Kanzler Scholz einsilbig auf. Der frühere Bürgermeister bestreitet politische Einflussnahme zugunsten der Warburg Bank.

  | Foto: Christian Charisius (dpa)
Foto: Christian Charisius (dpa)
Ein Mann mit Olaf-Scholz-Maske kehrt Geldscheine unter den Teppich, auf dem groß "Erinnerungslücke" steht. Vor dem prachtvollen Hamburger Rathaus, in dem der frühere Hausherr und heutige Bundeskanzler an diesem Freitagnachmittag zu möglichen Verstrickungen in den Skandal rund um die Warburg Bank Auskunft geben muss, demonstriert die Organisation Finanzwende für Aufklärung und Transparenz. Ihr Vorsitzender Gerhard Schick, einst Obmann der Grünen im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar