Beihilfe zum Kindesentzug

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 12. September 2018

Freiburg

Amtsgericht verhängt gegen Anwalt Bewährungsstrafe und ein fünfjähriges Berufsverbot.

FREIBURG. Einen 74-jährigen Rechtsanwalt aus Freiburg hat das Amtsgericht Freiburg wegen Beihilfe zur Kindesentziehung ins Ausland zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten mit dreijähriger Bewährungszeit verurteilt. Zugleich haben die Richter ein fünfjähriges Berufsverbot im Familienrecht ausgesprochen. Der verurteilte Anwalt, der freigesprochen werden will, hat bereits Berufung angekündigt.

Lässig und redegewandt erklärt der Anwalt die Anklage für falsch. Die hatte ihm vorgeworfen, dass er 2014 für eine deutsche Mandantin und deren elfjährige Tochter die Auswanderung nach Brasilien organisiert habe, wohl wissend, dass damit dem Vater des Kindes das Umgangsrecht praktisch entzogen werden würde. Eingeräumt hat der angeklagte Anwalt, dass er mit einer Generalvollmacht der Mutter beim Generalkonsulat in München sämtliche Papiere für ihre Übersiedlung nach Brasilien und die dort geplante Hochzeit mit einem Jugendfreund besorgt hat. Und er hat am 7. September 2014 Mutter und Tochter zum Flughafen gefahren. Die Staatsanwaltschaft sieht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ