BEOBACHTET & GEHÖRT

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 30. August 2019

Todtnau

SOMMERAKADEMIE

Schwarzwald entdecken

Fast 30 junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 27 Jahren haben an der Sommerakademie des Biosphärengebiets Schwarzwald im Naturfreundehaus am Feldberg sechs spannende und intensive Tage verbracht. Das Team der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets hatte gemeinsam mit der BUND-Jugend Baden-Württemberg und der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen das Programm organisiert und umgesetzt. Die Teilnehmer unternahmen Exkursionen und Wanderungen, trafen Menschen aus Landwirtschaft, Naturschutz und Politik und arbeiteten in Kleingruppen und diskutierten wissenschaftliche Beiträge. Die Sommerakademie brachte den Teilnehmern die Kulturlandschaft des Hochschwarzwalds näher, zeigte das Engagement der Landwirte und die großen Herausforderungen, denen die Menschen in diesem Gebiet Tag für Tag gegenüberstehen.

FERIENPROGRAMM

Spaß bei der Feuerwehr

Die Feuerwehr Häg-Ehrsberg hatte in diesem Jahr wieder im Rahmen des Kinderferienprogramms des Fördervereins der Angenbachtalschule zum "Spiel und Spaß bei der Feuerwehr" eingeladen. Kommandant Ottmar Schäuble konnte 27 Kinder beim Gerätehaus in Häg begrüßen. Das Team der Feuerwehr und des DRK Zell hatte viel zu tun. Unter anderem gab es Spiele mit Schlauchkegel, Waldbrandpatschen und Wasserstrahl. Beim DRK wurden die Kinder über Verletzungen und Verständigung bei einem Notfall aufgeklärt. Und natürlich durfte auch die Fahrt mit dem Feuerwehrauto nicht fehlen. Zur Stärkung gab es Grillwürste und Getränke. Von den beiden Kommandanten bekam jedes Kind eine Tasse der Feuerwehr und Buntstifte.

WALDKINDERGARTEN

Freude bei Waldmäusen

Bereits vor einigen Wochen ist der Waldkindergarten Todtnau an seinen neuen Standort umgezogen. Ebenfalls umgezogen ist die auch in der Trägerschaft des Vereins Wurzelzwerge Todtnau stehende Waldspielgruppe Waldmäuse. Im Rahmen eines sozialen Projekts hat die in Utzenfeld ansässige Firma Celanese nun den neuen Platz für die ein- bis dreijährigen Waldmäuse noch komfortabler gemacht. Mitarbeiter der Technik-Abteilung haben mit Unterstützung des Werkhofs der Stadt Todtnau einen Sandkasten vor dem Mäusewagen gebaut und den Aufgang zum Wagen mit einem Geländer versehen. Zusätzlich dürfen sich Waldmäuse und Wurzelzwerge im neuen Kindergartenjahr über eine aus Paletten gefertigte Matschküche und eine Freiluftwerkbank freuen.