Pädagogisches Kunstprojekt

Berühmte Häuptlingsrede als Vorlage: Jugendhilfeeinrichtung in Schopfheim-Schweigmatt erarbeitet besonderes Theatermusical

Gudrun Gehr

Von Gudrun Gehr

Do, 30. Mai 2019 um 20:00 Uhr

Schopfheim

Was führt den Sohn von Lex Barker sowie Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz nach Schopfheim-Schweigmatt? Die Antwort: Ein besonderes Kunstprojekt der Michael-Gemeinschaft.

Ein besonderes Kunstprojekt entsteht bei der Michael-Gemeinschaft in Schweigmatt: Unter Anleitung eines Regisseurs und unterstützt vom Verein "TakePArt" aus Müllheim wird ein Theater-Musical einstudiert unter dem Arbeitstitel "Die Rede des Seattle". Aufgeführt werden soll das Ergebnis im November. Dabei werden einige Prominente den Weg ins Wiesental finden, darunter auch der Sohn von Lex Barker und Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz.

Die Vorstellung des Projekts: Silke Chalk, die pädagogische Leiterin der Michael-Gemeinschaft, hatte ihre Kollegen am Dienstagmorgen in den Theatersaal der Einrichtung eingeladen. Anlass war die Vorstellung des Theater- und Musicalprojektes mit dem Arbeitstitel "Die Rede des Seattle". Die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ