"Wir müssen wieder kreativ werden"

Catharina Rische

Von Catharina Rische

Sa, 15. April 2017

Beruf & Karriere

2020 soll Kreativität auf Platz drei der wichtigsten Fähigkeiten im Beruf stehen / Kunst kann dabei helfen, diese neu zu entfachen.

In vielen Arbeitsfeldern scheint der Mensch ersetzbar geworden. Roboter können mehr Gewicht heben, Computer schneller rechnen und mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gewinnen sie sogar im Schach. Maschinen scheinen fehlerlos. Doch in einem Bereich ist der Mensch ihnen (noch) einen Schritt voraus: Der Mensch ist kreativ. Laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums aus dem Jahr 2016 wird Kreativität 2020 auf Platz drei der wichtigsten Fähigkeiten im Beruf stehen.

"Kreativität lässt sich durch Kunst trainieren", sagt Ulrike Lehmann, Art-Coach aus Freiburg. "Und wenn Kreativität 2020 auf Platz drei steht, dann müssen wir jetzt mit dem Training beginnen. Kreativität und Innovation werden die Merkmale sein, an denen sich Unternehmen in der Zukunft messen. Kreative Mitarbeiter sind ein wertvolles Gut. Nur so können Firmen innovativ sein und sich einen Wettbewerbsvorteil sichern."

In vielen Büros herrsche der Konsens, für Kreativität sei keine Zeit. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ