"Besser aus der Krise gekommen als anderen Städte"

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Do, 23. September 2021

Offenburg

"Re-Start Innenstadt" wirkt und trägt aus Sicht von Stadtmarketing und Stadtentwicklung zur Belebung bei.

Frequenz in der Innenstadt schaffen, finanzielle Belastungen abmildern und den Handel strukturell stärken: Das waren Ziele des sogenannten Neustarts Innenstadt nach den Corona-Einschränkungen in Offenburg. Silke Moschitz von der Stadtentwicklung und Stefan Schürlein vom Stadtmarketing berichteten vor dem Haupt- und Bauausschuss vom Ziel, die Innenstadt wieder zu jenem Raum zu machen, in denen die Bürgerinnen und Bürger eine gute Zeit verleben können und dann die Einkaufsmöglichkeiten nutzen und die Gastronomie besuchen. "Offenburg ist besser durch die Krise gekommen als andere Städte", sagte Stefan Schürlein. Inzwischen kämen auch wieder viele französische Gäste zum Einkaufen in die Stadt. Schürlein berichtet von diversen Maßnahmen: von den Musiker-Auftritten im Rahmen von "Sommer in der Stadt" über das Aufstellen eines von Hobart entwickelten mobilen Systems zum Händewaschen, es gab Großplakatwerbung für den Handel mit dem Hinweis "Offen" und es wurden 80 Geschäfte gewonnen, mit kurzen Filmen auf Instagram für sich zu werben. Nicht zu letzt wurden dem Handel Sondernutzungsgebühren erlassen. Und die City Partner werden mit einem Zuschuss unterstützt, der bis Ende 2023 insgesamt 125 000 Euro umfasst. Einen positiven Effekt hätten auch die Stationen für kostenlose Corona-Tests gehabt.

Geplant sind wieder kostenfreie ÖPNV-Fahrten im Oktober an Aktionstagen (Verkaufsoffener Sonntag/Hamburger Fischmarkt) sowie Adventssamstagen. Florence Wetzel schlug vor, dieses Angebot doch auf die gesamte Zeit bis Jahresende auszuweiten, damit sich die Bürger daran gewöhnen. Das freilich hält Schürlein aus finanziellen Gründen für nicht machbar.

Laut Schürlein war die Resonanz des Handels auf die Bemühungen der Stadt sehr positiv. Auch von FDP-Fraktionschef Thomas Bauknecht gab es Lob, insbesondere für die Musik in der Stadt – "eine tolle Sache". Bauknecht äußerte die Hoffnung, dass die Aufenthaltsqualität durch mehr Grün künftig gesteigert wird, etwa beim Umbau der Steinstraße: Er bat darum, "nicht denselben Fehler zu machen wie bei der Sanierung der Lange Straße."

Aktionstage sind die verkaufsoffenen Sonntag am 10. Oktober (mit Hamburger Fischmarkt von 7. bis 17. Oktober) und 7. November (mit der "Laternenstadt").