Bestürzender Wiedererkennungswert

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Fr, 23. Dezember 2011

Literatur

Interniert in Schweizer Flüchtlingslagern – das Tagebuch des jüdischen Autors Felix Stössinger (1942/43).

Als er am 15. Juni 1939 in Lörrach der Gestapo ins Netz geht, währt Felix Stössinges Flucht bereits 15 Monate. Die Grenze hatte der österreichisch-jüdische Journalist und Autor, dessen literarisches Tagebuch erst jetzt im Basler Christoph Merian Verlag veröffentlicht wurde, da schon fast erreicht. Ein Schutzengel beschert ihm jedoch einen bestechlichen Nazischergen und er wird frei gekauft. Bei Saint-Louis kommt Stössinger über die Grenze und flieht weiter in den französischen Süden.
1942, nachdem auch hier die Deportationen beginnen, gelingt ihm noch einmal die Flucht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung